Controlled Remote Viewing

Nicht nur Lyn Buchanan,  sondern auch Major Ed Dames, McMoneagle und andere haben Remote Viewing während ihrer Zeit beim US Militär gelernt. Entwickelt wurde Remote Viewing am Stanford Research Institut in San Francisco. 

 

Ingo Swan hatte als natürliches Medium über seine Vorgehensweise beim "viewen" berichtet und die Wissenschaftler des Instituts haben während 17 Jahren daraus ein "Protokoll" im Sinne einer Vorgehensweise entwickelt.

 

Alle Viewer arbeiten nach diesem Protokoll, einzelne Viewer haben es ihrer persönlichen Anschauung gemäß angepasst.

 

Trotzdem ist die Vorgehensweise nach diesem Protokoll eben genau die, die sicher stellt, dass die Ergebnisse ein Maximum an Zuverlässigkeit beinhalten.

Technical Remote Viewing ist eine strukturierte und standartisierte Methode, um an Informationen zu gelangen, die entweder außerhalb unserer physischen Wahrnehmung befinden oder zu einem bestimmten Zeitpunkt sich unserer physischen Wahrnehmung entziehen z.B. weil sie an einem Ort sind, den wir nicht erreichen können oder sich in einer Zeit befinden, zu der wir keinen direkten Zugang haben.

 

Eine Remote Viewing Session arbeitet immer nach dem wissenschaftlich entwickelten "Protokoll".